Infos

INFOS ZU COMMUNITY-MASKEN

Wirkung

Mund-Nase-Bedeckungen, Community Masken, Volksmasken, Behelfsmasken etc. können vor allem zur Minderung der Tröpfchen-Freisetzung beitragen, indem sie als Spuckschutz wirken. Durch die erzielte geringere Virenkonzentration in der Umgebungsluft eines Ausscheiders kommt es zur Unterbrechung der Infektionswege. Darüber hinaus schützen sie durch Minderung der Kontaktberührung mit Mund und Nase (Schleimhäute) vor Schmierinfektionen.

Mund-Nase-Bedeckungen wirken daher überwiegend als Fremdschutz und nur dann wenn, sie kein Ausatemventil besitzen. Deshalb könnte das Tragen von Gesichtsschutz durch Personen, die öffentliche Räume betreten, in denen der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann und keine anderen Maßnahmen möglich sind, z. B. ÖPNV, Lebensmittelgeschäften oder auch ggf. am Arbeitsplatz, dazu beitragen, die Weiterverbreitung von SARS-CoV-2 einzudämmen.

Die verwendeten Materialien erfüllen nicht die Anforderungen von persönlicher Schutzausrüstung. Die Mund-Nase-Bedeckungen schützen daher nicht wie partikelfiltrierende Schutzmasken gemäß DIN EN 149 und sind keine persönliche Schutzausrüstung, kein Atemschutz und kein Medizinprodukt. Bislang sollten diese Masken nur für den privaten Gebrauch genutzt werden.

www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2020/19/Art_01.html?nn=13490888

Handhabung und Reinigung

Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen darf zu keinem Zeitpunkt ein falsches Sicherheitsgefühl erzeugen. Auf keinen Fall dürfen Abstandsregeln vernachlässigt oder die Händehygiene nicht mehr umgesetzt werden.

  1. Vor dem Aufsetzten der Mund-Nase-Bedeckung die Hände gründlich mit Seife (20-30 Sekunden) reinigen.
  2. Vor dem Absetzen der Mund-Nase-Bedeckung die Hände gründlich mit Seife (20-30 Sekunden) reinigen.
  3. Nach dem Absetzen, keine Oberflächen mit den Händen berühren, Hände gründlich mit Seife (20-30 Sekunden) reinigen.

Des Weiteren gelten folgende Regeln:

  • Die Maske möglichst schon vor dem Verlassen der Wohnung aufzusetzen und diese möglichst erst wieder beim Eintreffen in der eigenen Wohnung abzunehmen.
  • Auch Mund-Nase-Bedeckungen müssen korrekt sitzen und an den Rändern enganliegend getragen werden, um das Eindringen von Luft an den Seiten zu minimieren.
  • Bei Durchfeuchtung muss die Maske gewechselt werden.
  • Die Maske zu keinem Zeitpunkt um den Hals tragen.
  • Die Maske möglichst nicht mit den Händen berühren.
  • Nach Absetzen der Maske sollten die Hände unter Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln gründlich 20 bis 30 Sekunden gewaschen werden.
  • Für den Fall, dass die Maske zwischenzeitlich abgesetzt werden muss, sollte eine verpackte Ersatzmaske mitgeführt werden.
  • Nach dem Abnehmen waschbare Mund-Nase-Bedeckungen so aufbewahren, dass sie schnell trocknen, dabei unnötige Berührung zu anderen Oberflächen vermeiden und unzugänglich für Dritte aufbewahren. Sinnvoll ist es, die Masken in einem waschbaren (gleiche Waschbedingung wie für Maske) Stoffbeutel zu geben, ohne dessen Außenseite mit der Maske zu berühren.
  • Die Maske sollte nach dem abschließenden Gebrauch in einem Beutel verschlossen aufbewahrt oder sofort mindestens jedoch am gleichen Tag gewaschen werden, um vor allem Schimmelbildung zu vermeiden.

Eine Reinigung ist nach einmaligem Tragen vorzusehen. Die Wäsche sollte mindestens bei 60 Grad oder 75 Grad, besser jedoch bei 95 Grad (ggf. unter Verwendung von geeigneten Desinfektionsmitteln) erfolgen. Alternativ ist es möglich, die Masken für 10 Minuten im Kochtopf auszukochen. Anschließend müssen die Masken vollständig getrocknet werden.